Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2015

Carta a Amigos

Olmos 23. November 2015

Liebe Freunde,

zur Adventszeit sende ich Euch/Ihnen herzliche Grüße aus dem staubigen und warmen Olmos und ich wünsche Euch einen besinnlichen Advent im Kreise eurer Familie und Freunde. 2015-11-24-bild1Gott schenke Euch Gesundheit, Freude und viel Erfolg. Er möge Euch mit seinem reichen Segen begleiten.

Hier im Schulprojekt sind 135 Kinder, die fröhlich und dankbar jeden Tag zur Schule kommen. Sie sind wissensbegierig und lernbereit. Sie lernen nicht nur lesen, schreiben, rechnen, sondern auch spielerisch die christlichen Werte kennen. Diese Werte sollen ihr Verhalten korrigieren und ihr Leben mit einem neuen Lebensstil bereichern. 2015-11-24-bild2Jedes Kind trägt in sich eine wunderbare Lernfähigkeit. Die Kinder sind ein Potential, das die Zukunft von Olmos positiv verändern kann. Es lohnt sich, ihnen weiter zu helfen!

In Peru ist es wichtig, dass die Kinder einen Bürgersinn schon im Kindergarten, in der Grund- und Sekundarschule lernen. Das wird am Nationalfeiertag ganz besonders betont. Die Stadt und andere öffentliche Institutionen machen einen Wettbewerb. Die Schule, die bei diesem Fest die beste Präsentation macht, bekommt einen Preis. Für mich ist es eine große Überraschung, 2015-11-24-bild3dass die Eskorte unserer Schule seit September schon vier Mal einen Preis gewonnen hat. Hier auf dem Bild marschieren sie vor der Tribüne. Dadurch wird das Image der Schule in Ehren gehalten und sie wird respektiert. Die Lehrer/innen und die Kinder beteiligen sich auch gerne an den öffentlichen und bürgerlichen Feierlichkeiten der Stadt oder von anderen Schulen.

Renate Filsinger und Sophie Klein sind hier in Olmos seit September. Sie haben sich gut eingelebt, übernehmen den Englischunterricht, helfen bei der Skype-Verbindung mit unserer Partnerschule sowie bei vielen anderen praktischen Dingen. Sie sind eine große Bereicherung für die Schule. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich denke und hoffe, sie haben auch selbst eine Menge gelernt, vor allem den Umgang mit Kindern einer anderen Kultur und die einfache Lebensweise.

In Peru endet das Schuljahr normalerweise Ende Dezember. Aber in diesem Jahr hat das Erziehungsministerium per Gesetzt festgelegt, dass alle Schulen in Nord-Peru nach der ersten Woche im Dezember das Schuljahr beenden müssen. Grund dafür ist „el Niño“, der angeblich hier in Nord-Peru mit starken Regenfällen herantreten wird. Ich hoffe, dass dies nicht stattfindet und die Menschen vor diesem Leiden bewahrt bleiben.

An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich im Namen der 135 Kinder und deren Eltern von ganzem Herzen zu bedanken für Eure treue und liebevolle Hilfe. Nur mit Eurer/Ihrer Hilfe ist die Realisierung dieses Schulprojekts möglich. Die Armut ist ein großes soziales Problem hier in Olmos. Viele Familien leiden darunter und können ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Deswegen ist das Schulprojekt für sie sehr wichtig und sie sind sehr glücklich, dass wir diese Schule für sie möglich gemacht haben. Ich bin gewiss und ich glaube auch sie sind gewiss, dass Bildung die Zukunft eines Menschen verbessert. Danke, dass Sie sich daran weiter beteiligen möchten.

Mit lieben Grüßen aus Peru

Narciso Crisanto

Advertisements

Read Full Post »