Abschlussbilder

Liebe Freunde,

wir wünschen euch ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und ein reich gesegnetes Jahr 2021.

Von ganzem Herzen bedanken wir uns für eure liebevolle Unterstützung. Das hat uns inmitten der Pandemie ermutigt, das Schulprojekt in Olmos, Peru fortzusetzen.

Trotz Pandemie konnten 20 Schüler/innen die Grundschule und 16 Schüler/innen die Sekundarstufe abschließen. Dies war uns möglich Dank eurer liebevollen Hilfe.

Statt Abschlussfest Ende Dezember wünschten die Schüler/innen ein Abschiedsbild mit Narciso vor seiner Abreise am 26.11. nach Heidelberg. Mehr war leider pandemiebedingt nicht möglich.

Mit lieben und dankbaren Grüßen Margit & Narciso

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

SWR-Bericht

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/festsitzen-in-peru-100.html

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Adventsgrüße aus Heidelberg

Liebe Freunde,

nach fast elf Monaten darf ich euch endlich aus Heidelberg herzliche Grüße senden, in der Hoffnung, dass es euch, trotz den Corona-Einschränkungen und -Gefahren, im Kreise eurer Familie und Freunde gut geht.

Seit dem 27.11.2020 gegen 20 Uhr bin ich wieder mit meiner Familie in Heidelberg zusammen. Das ist für uns eine großartige Erfahrung, die unser Leben mit unbeschreiblicher Dankbarkeit und Freude erfüllt.

Gottes Gedanken sind oft anders als wir es uns vorstellen und dennoch immer vollkommen und gut für uns gemeint. Er hat uns bewahrt, getragen und begleitet während der Zeit der „gezwungenen“ Trennung. Dadurch haben wir als Familie das Vertrauen auf Gott und auf seine Fürsorge vertiefen können.

Anfangs war es für mich unverständlich und unerträglich, inmitten der Macht der Pandemie in Olmos zu sein. Täglich starben Menschen und viele liebe Bekannte habe ich dabei für immer verloren. Ich stand der Lage hilflos und ratlos gegenüber. Mein einziger Halt war Jesus Christus. Ich und vier andere Erwachsene, die bei mir wohnten, haben zusammengehalten und sind ins Gebet gegangen. Dadurch haben wir Kraft und Mut empfangen.

Aus der Kraft des Glaubens konnte ich vielen Menschen in dieser Not beistehen und sie trösten. Im Nachhinein kann ich sagen, dass Gott mich zu dieser Zeit nach Olmos geführt hat, um diesen Menschen und dem Projekt beistehen zu können. Da kein Präsenzunterricht möglich ist, konnten wir eine digitale Unterrichtsplattform aufbauen, sodass der Unterricht seither virtuell stattfindet.

Das Schulprojekt musste mit der Corona-Pandemie eine ganz neue Situation kennenlernen.  Schüler, Lehrer und andere Mitarbeiter waren verunsichert. Niemand wusste, wie man mit der neuen Situation umgehen soll. Wir sind Gott dankbar, dass er uns geholfen hat, diese schwere Zeit zu überwinden. Die meisten Kinder und die Lehrer haben schon gelernt, mit der neuen Technik umzugehen.

Trotz Einschränkungen und Hindernissen kann man doch sagen, dass unsere Schüler dieses Schuljahr nicht verlieren werden. 15 Jugendliche werden Ende Dezember 2020 die 11. Klasse beenden und endgültig die Schule verlassen und 20 Kinder schließen die 6. Klasse ab und kommen in 7. Klasse der Sekundarstufe. Das ist Grund genug zur Dankbarkeit und zur Freude. Wir konnten diese Kinder, Dank eurer Unterstützung, im Laufe der Schuljahre begleiten und helfen.

Meine Frau und ich möchten uns, auch im Namen des Vereins Kinderhilfe in Olmos-Peru e.V., ganz herzlich bedanken für eure treue und liebevolle Unterstützung. Durch eure Hilfe werden wir dieses Schuljahr mit Erfolg beenden. Gott möge eure Bemühungen in Segen verwandeln und euch reichlich belohnen.

Von ganzem Herzen wünschen wir euch eine besinnliche und gesegnete Adventszeit.

Mit herzlichen Grüßen

Margit & Narciso

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen